Formen uns Plattformen neu oder machen sie uns platt? Plattformökonomie in der Beratungsbranche

Netflix, Spotify, Airbnb... und das sind nur die Bekanntesten. Auf Plattformökonomien stoßen wir heutzutage immer häufiger - auch wenn es uns meist gar nicht so bewusst ist. Doch was bedeutet diese Entwicklung für die Beratungsbranche?

Dienstleistungen sind heute leichter zu finden, denn je. Plattformen, die beispielsweise die Buchung einer Unterkunft oder eines Handwerkers ermöglichen, lassen uns eine Vielzahl von Angeboten einsehen und vergleichen. Die Preise werden zunehmend transparenter und das beste Angebot ist schnell gefunden. 

Wird sich dieser Trend auch im Beratungsmarkt bemerkbar machen? Ist er für die Consultingpraxis relevant und wie könnten sich die Geschäftsmodelle der Beratung dadurch verändern? Wie könnte dies in der Praxis aussehen? Und ist jetzt die richtige Zeit für digitale Beratungsplattformen? 

Gemeinsam wollen wir verstehen, welche Rolle digitale Plattformen im Beratungsmarkt von morgen spielen und welche Chancen und Risiken sich daraus für Beraterinnen und Berater bilden. Können wir hier auch von anderen Branchen lernen? Proaktives Handeln ist gefragt!

Im Rahmen des Workshops zum Thema Plattformökonomie wollen wir zusammen mit unserem Referenten Dr. Dirk Werth erarbeiten, wo Plattformen uns begegnen, wie sie wirken und was dies für den Beratermarkt bedeutet. Durch seine Arbeit im Bereich Digitalisierung, digitale Produkte und Prozesse sowie das Publizieren von Büchern und Artikeln zur digitalen Transformation des deutschen Beratermarktes verfügt Dr. Werth über eine umfangreiche Expertise, um das Prinzip der Plattformökonomie zu definieren und verständlich zu machen. Im weiteren Verlauf des Workshops wird es eine interaktive Gruppenarbeit geben, die durch die Referenten Kerstin Kimmritz und Christian Kempelmann begleitet wird. Beide sind im Produktmanagement von MICOS tätig, ein Unternehmen, das für Beratung und Software in der Sozialwirtschaft steht und IT Kompetenz mit der Optimierung von betrieblichen Abläufen verbindet. Frau Kimmritz und Herr Kempelmann beleuchten die Herausforderungen und die Wichtigkeit von Plattformen in der Sozialwirtschaft und stellen zudem die Verbindung zur Beratungsbranche her. Dies soll die Grundlage bilden, um eine Lösung zu erarbeiten, wie mit der Veränderung durch Plattformen umzugehen ist.